• October 16, 2022

Voss Tecklenburg Ehemann

Voss Tecklenburg Ehemann: Die bisherige Co-Trainerin Martina Voss-Tecklenburg hat das Amt als Cheftrainerin der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft übernommen. Das teilte der DFB am Donnerstag mit. Nachdem der 50-Jährige die Schweiz 2019 zur WM-Qualifikation geführt hat, wird er Cheftrainer einer anderen Nationalmannschaft. Horst Hrubesch, der derzeitige Interimstrainer des Teams, wird den Kader betreuen, bis ein dauerhafter Ersatz gefunden werden kann. Voss-Tecklenburg erhält einen Vertrag bis zur EM 2021.

Voss Tecklenburg Ehemann
Voss Tecklenburg Ehemann

Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und die spannende Aufgabe“, sagte Voss-Tecklenburg in einer DFB-Mitteilung. Der Manager der Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, sagt über Martina Voss-Tecklenburg: „Sie passt perfekt zu unserem Anforderungsprofil für diesen Job.

Sie hat die letzten Jahre als Cheftrainerin der Schweiz gearbeitet und in dieser Zeit Professionalität institutionalisiert , implementierte konzeptionelle Innovationen und brachte ihr Team zu neuen Höhen des Erfolgs.” Voss-Tecklenburg beendete ihre Karriere mit 125 Länderspielen für die DFB-Auswahl und vier Europameistertiteln.

Voss Tecklenburg Ehemann

Martina Voss – Tecklenburg geht mit ihrem Mann Hermann gerne ins Kino und in den Zirkus.

Ab 2008 führte sie den FCR 01 Duisburg zu drei aufeinanderfolgenden DFB-Pokaltiteln sowie einem Uefa-Cup-Sieg. Die ehemalige Trainerin des FF USV Jena übernahm 2012 die Leitung der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft. Erst drei Jahre später konnte sie mit ihrem Kader an dessen erste Weltmeisterschaft teilnehmen.

Assistentin von Bundestrainerin Joanne Voss-Tecklenburg wird Britta Carlson, 31-malige Nationalspielerin und Europameisterin, die seit 2012 erfolgreich als Trainerin des Champions-League-Siegers, Deutschen Meisters und DFB-Pokalsiegers VfL Wolfsburg tätig ist. Carlson spielt für Deutschland am 10.

Voss Tecklenburg Ehemann
Voss Tecklenburg Ehemann

Juni gegen Kanada mit Horst Hrubesch. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Vertrag von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg um zwei weitere Jahre bis August 2023 verlängert. Das bestätigte das DFB-Präsidium am Freitag. Auch Britta Carlson, Thomas Nörenberg und Michael Fuchs, ihre Assistenten, werden weiterhin zusammenarbeiten.

Patrik Grolimund ist ein Ausreißer; er macht Überstunden als Trainer für die Fußballtrainerausbildung, daher steht eine Vertragsverlängerung für die Zukunft auf dem Tisch. Tecklenburg trainiert seit November 2018 die Frauen-Nationalmannschaft. In 20 Spielen unter ihrer Regie gab es 18 Siege, bei nur einem Unentschieden und einer Niederlage. Zuletzt hat sich die Mannschaft überzeugend für die Europameisterschaft 2022 in England qualifiziert, alle Spiele gewonnen – mit nur einem Tor.

Infolge der Pandemie musste das Meisterschaftsspiel um ein Jahr nach hinten verlegt werden. Martina Voss-Tecklenburg: „Ich bin froh, dass wir den gemeinsam eingeschlagenen Kurs halten und schätze Ihr Vertrauen in mich. Wir werden nicht aufhören, bis wir das gewonnen haben Nachwuchsgeneration „Um eine Mannschaft aufzubauen und eine langfristig zukunftsträchtige Gruppe zu schaffen, müssen die Spieler gemeinsam ein schlüssiges Spielkonzept erarbeiten.

Ich habe keinen Zweifel, dass wir mit der Zeit wachsen und das Potenzial, das wir bereits haben, maximieren werden. Mit Spannung und Hoffnung sehe ich den bevorstehenden Herausforderungen entgegen.” Der stellvertretende DFB-Präsident Fritz Keller sagte: „Für den Frauenfußball braucht es mehr öffentliche Unterstützung. Und das zu Recht. Gemeinsam haben unser Bundestrainer und unser Kader beim DFB viel erreicht. Dass wir mit Martina-Voss auf diesem Weg sind.“ Tecklenburg, den ich als hervorragenden Trainer und Menschen schätze, macht mich glücklich und stolz zugleich.”


Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg verteidigte den DFB: „Für unseren Sport ist Martina Voss-Tecklenburg eine herausragende Repräsentantin. Sie ist ein Beispiel für Mitgefühl und Engagement und steht für höchste fachliche Exzellenz. Die Vertragsverlängerung mit ihr und ihrem Team.“

Das ist eine großartige Nachricht für den DFB. Nachdem wir gesehen haben, wie der Kader gewachsen ist, blicken wir nur optimistisch in die Zukunft.“ DFB-Direktor Nationalmannschaften und Akademie Oliver Bierhoff sagte: „Glück für den DFB, dass Martina Voss-Tecklenburg verpflichtet werden konnte. Sie und ich haben gerade unseren Vertrag verlängert und „dass wir sie als Trainerin verpflichtet haben, zeigt, wie zufrieden wir sind Wir sind mit ihrer Leistung.

Martina ist eine Zielstrebige, die in den letzten Jahren ihre Fähigkeit unter Beweis gestellt hat, ein starkes Team aufzubauen und kreativ über ihren Job nachzudenken. Ihr und ihrem Trainerstab verdanken wir unseren heutigen Erfolg. Inspiriert und unterstützt von der DFB-Akademie steht die gesamte Outdoor-Fußball-Community in Frankreich hinter diesem Weg, um uns dabei zu helfen, neue Höhen in unserer strategischen Entwicklung zu erreichen.

Voss Tecklenburg Ehemann
Voss Tecklenburg Ehemann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *