karl stoss scheidung

karl stoss scheidung | ist ein Manager aus Österreich. Von 2007 bis 2017 war er Generaldirektor der Casinos Austria AG. Der gebürtige Vorarlberger Stoss war in jungen Jahren sowohl im Schwimmen als auch im Wasserball hervorragend.

karl stoss scheidung
karl stoss scheidung

Nach Abschluss seines Grundstudiums an der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilwirtschaft in Dornbirn erhielt er 1977 seinen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Innsbruck. Als ich meinen Master in Soziologie und Volkswirtschaftslehre (Mag.

Von 1984 bis 1986 war er als Vertragsassistent bei der Vorarlberger Landesversicherung in Bregenz beschäftigt.

1986 promovierte er in Sozialökonomie. Schon während seiner Schulzeit trat er der Katholischen Studentenverbindung AV Räto-Bayern Innsbruck im Lebenslauf bei.

Professor an der Universität Innsbruck und Partner/Abteilungsleiter am MZSG Management Zentrum St. Gallen (heute Malik Management Zentrum St. Gallen AG) von 1986 bis 1996.

Er trat 2001 in den Vorstand der Raiffeisen Zentralbank AG ein, nachdem er seit 1997 stellvertretender Vorstandsvorsitzender und stellvertretender Generaldirektor der Österreichischen Postsparkasse AG war.

karl stoss scheidung

2005 übernahm er die Funktion des Vorstandsvorsitzenden der Generali Versicherung AG und der Generali Holding Vienna AG. Am 25. Mai 2007 übernahm er die Nachfolge von Leo Wallner und ist seitdem Vorstandsvorsitzender der Casinos Austria AG.

Auch die Urlaubsgelderhöhung 2016 in Höhe von 684.767,41 Euro wurde vom Aufsichtsrat genehmigt. Es gab eine tolle Prämie von 1,46 Millionen Euro.

2017 schied Stoss nach vielen Jahren als Generaldirektor mit einem Paket von zwei Millionen Euro aus, darunter eine Prämie von 1,61 Millionen Euro, Abfindungen und Urlaubsgeld. Sein Grundeinkommen hatte 550.000 Euro betragen. verdient insgesamt 4,16 Millionen Euro (rund 4,2 Millionen US-Dollar).

Der kürzlich bekannt gewordene Beratervertrag begann 2018, nachdem Karl Stoss bereits in den Ruhestand getreten war; es zahlte ihm 90.000 Euro brutto für sechs Monate Beratungstätigkeit mit durchschnittlich nur vier Stunden pro Woche.

Zudem wurde Stoss für die vorzeitige Vertragsauflösung mit weiteren 180.000 Euro entschädigt.

Ich wollte mehr Zeit alleine verbringen, und das war der allererste Gedanke, der mir in den Sinn kam, als ich auf einem Berg war.

Nach 10 Jahren an der Spitze von Casinos Austria und den Lotterien trat er zurück, um sich auf sein Privatleben, seine Gesundheit und seine langjährige Kletterleidenschaft zu konzentrieren.

Wo und wie er diese Entscheidung getroffen hat, was er an seiner bisherigen Karriere am meisten vermisst, was ihm am Klettern am meisten Spaß macht und welcher Gipfel sein nächstes Ziel ist, erklärt der 60-Jährige im Interview mit MEDIZINpopular.

Sie haben sicher schon gehört, dass Karl (Stoss) die Casinos Austria AG endgültig verlassen hat.

Der ehemalige Casinos-Chef hatte bis Mitte 2017 einen Beratervertrag, der jedoch abrupt gekündigt wurde. Ich glaube nicht, dass Karl deswegen sehr untröstlich ist. Erstens verarbeitet er, wie er es mir gegenüber ausdrückte, immer noch die Nachwirkungen einer Knieoperation.

Zweitens ist er ziemlich damit zufrieden, von Zeit zu Zeit nachzulassen. Das bedeutet auch, dass er derzeit keine neuen Aufsichtsaufgaben übernehmen kann.

karl stoss scheidung
karl stoss scheidung

Bis Mitte September 2018 will er mit Extrembergsteiger Peter (Habeler) eine bescheidene Tour auf die Wildspitze absolviert haben und plant dann ähnliche Exkursionen in Argentinien. Ein Foto von Peter ist unten enthalten.

karl stoss scheidung

wenige Informationen sind privat und nicht im Internet verfügbar.

karl stoss Lebenslauf

karl stoss
  • verheiratet
  • Verliebt
  • vater
  • wie alt
  • wohnort
Lebenslauf
  • Keine Daten verfügbar
  • Keine Daten verfügbar
  • Keine Daten verfügbar
  • 65 Jahre
  • Vorarlberg

Leave a Reply

Your email address will not be published.