Benedict hollerbach vater

Benedict hollerbach vater | ist ein Fußballer, der für Deutschland spielt. Aktuell steht der Offensivspieler beim SV Wehen Wiesbaden unter Vertrag, der in der dritten Liga antritt.

Benedict hollerbach vater
Benedict hollerbach vater

Er führte die U17 des FC Bayern München in der Saison 2016/17 zum Sieg der Deutschen B-Junioren-Meisterschaft (2:0 gegen den SV Werder Bremen) und wurde Vizemeister der Deutschen B-Junioren Meisterschaft in der folgenden Saison (17/18). (2:3 Finalniederlage gegen Borussia Dortmund).

Er war Mitglied der deutschen U18-Juniorennationalmannschaft und nahm an zwei Länderspielen teil.

Mit knapp fünf Jahren debütierte er für den Nachwuchskader des TSV Tutzing, wo er seine Karriere als Fußballer begann.

Benedikt Hollerbach stieg zur Saison 2010/11 in die U10 der jungen Löwen auf, nachdem er bereits mit acht Jahren die Möglichkeit erhielt, eine Trainingseinheit beim TSV 1860 München zu besuchen und anschließend in die sog Unterstützungstrupp.

Beim TSV 1860 München spielte Hollerbach insgesamt vier Jahre (U10-U13) auf allen Offensivpositionen. Für den Traditionsverein, der für seine hervorragende Jugendarbeit bekannt ist, spielte er unter anderem mit der jüngeren U11 im Merkur-Cup-Finale und mit der jüngeren U12 als Meister der Kreisoberliga U13 (BOL).

Hollerbach kam für die Saison 2014/15 zum FC Bayern München und spielte in den folgenden fünf Jahren als Stürmer für die Jugendmannschaften des Vereins, von der U14 bis zur U19.

In dieser spannenden Zeit hatte Hollerbach die Gelegenheit, regelmäßig mit einer Vielzahl der besten Nachwuchsmannschaften aus dem In- und Ausland in der deutschen B- und A-Junioren-Bundesliga sowie bei einer Vielzahl nationaler und internationaler Top-Events etc.

Wiesbaden ist die erste Station auf Benedict Hollerbachs Reise in die Welt des Profifußballs. Er sollte nicht mit Bernd Hollerbachs Sohn Ben verwechselt werden, der für Sparta Prag spielt.

Der Angreifer wurde an einigen der renommiertesten Nachwuchsleistungszentren der Welt ausgebildet und spielte anschließend für die Jugendmannschaften des TSV 1860 München und später des FC Bayern. Bevor er 2019 zum VfB Stuttgart in die U19 aufstieg, wurde er mit der U17 des Champions-League-Siegers zweimal Deutscher Meister.

Hätte er bei den Schwaben unterschrieben, wäre er mit der zweiten Mannschaft der Schwaben in der Regionalliga Südwest in die kommende Saison gestartet. Nun ist es Hollerbachs Ziel, sich als glaubwürdiges Mitglied der Fachwelt zu etablieren.

„Benedikt ist für sein Alter sehr zielstrebig und robust, zudem wahnsinnig schnell und sucht immer seinen Weg hinter der Kette“, beschreibt Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm den Neuzugang und sieht die Verpflichtung als Bestätigung der Vereinsphilosophie: „Benedikt ist sehr schnell und sucht immer seinen Weg hinter der Kette.” „Weil wir glauben, dass er viel ungenutztes Talent hat, ist es unser Ziel, ihm dabei zu helfen, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

In den letzten Jahren haben wir dieses Kunststück bereits mit Hilfe einiger jüngerer Spieler vollbracht, und in Zukunft müssen wir diese Strategie beibehalten.”

Der SV Wehen Wiesbaden errang am vierten Spieltag der 3. Fußball-Bundesliga mit einer sehr entspannten Spielweise und viel Spaß am Toreschießen seinen zweiten Saisonsieg.

Am Sonntag setzte sich die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski mit 5:1 gegen den FC Erzgebirge Aue durch und verbesserte die Bilanz auf 2:0. Der Niederländer Thijmen Goppel erzielte mit einem Traumtor aus 25 Metern den Torschuss für seine Mannschaft gegen den Zweitligisten (6. Minute).

In den folgenden Minuten taten es Emanuel Taffertshofer (38.) und Benedict Hollerbach (49. und 61.) gleich, doch Steffen Nkansah (55.) erzielte mitten im Geschehen ein Eigentor. Das Tor von Aue erzielte Maximilian Thiel (76.).

Nicht nur das war für Wiesbaden ärgerlich; Auch Robin Heusser wurde wegen groben Spiels die Rote Karte gezeigt, was bedeutete, dass er das Spiel sofort nach seiner Einwechslung verlassen musste.

Nachdem der SVWW vier Tage zuvor die SpVgg Bayreuth mit 4:1 besiegt hatte, beeindruckte der SVWW am Sonntag erneut mit einem konzentrierten Angriffsspiel.

Ivan Prtajin, ein Neuzugang und Angreifer aus Kroatien, war noch nicht zum Gastteam gestoßen, nachdem er am Freitag von NK Olimpija Ljubljana verpflichtet worden war. Prtajin trat dem Club bei, nachdem er in Slowenien in die erste Liga aufgestiegen war.

Er führte die U17 des FC Bayern München in der Saison 2016/17 zum Sieg der Deutschen B-Junioren-Meisterschaft (2:0 gegen den SV Werder Bremen) und wurde Vizemeister der Deutschen B-Junioren Meisterschaft in der folgenden Saison (17/18). (2:3 Finalniederlage gegen Borussia Dortmund).

Er war Mitglied der deutschen U18-Juniorennationalmannschaft und nahm an zwei Länderspielen teil.

Mit knapp fünf Jahren debütierte er für den Nachwuchskader des TSV Tutzing, wo er seine Karriere als Fußballer begann.

Benedikt Hollerbach stieg zur Saison 2010/11 in die U10 der jungen Löwen auf, nachdem er bereits mit acht Jahren die Möglichkeit erhielt, eine Trainingseinheit beim TSV 1860 München zu besuchen und anschließend in die sog Unterstützungstrupp.

Beim TSV 1860 München spielte Hollerbach insgesamt vier Jahre (U10-U13) auf allen Offensivpositionen. Für den Traditionsverein, der für seine hervorragende Jugendarbeit bekannt ist, spielte er unter anderem mit der jüngeren U11 im Merkur-Cup-Finale und mit der jüngeren U12 als Meister der Kreisoberliga U13 (BOL).

Hollerbach kam für die Saison 2014/15 zum FC Bayern München und spielte in den folgenden fünf Jahren als Stürmer für die Jugendmannschaften des Vereins, von der U14 bis zur U19.

In dieser spannenden Zeit hatte Hollerbach die Gelegenheit, regelmäßig mit einer Vielzahl der besten Nachwuchsmannschaften aus dem In- und Ausland in der deutschen B- und A-Junioren-Bundesliga sowie bei einer Vielzahl nationaler und internationaler Top-Events etc.

Wiesbaden ist die erste Station auf Benedict Hollerbachs Reise in die Welt des Profifußballs. Er sollte nicht mit Bernd Hollerbachs Sohn Ben verwechselt werden, der für Sparta Prag spielt.

Der Angreifer wurde an einigen der renommiertesten Nachwuchsleistungszentren der Welt ausgebildet und spielte anschließend für die Jugendmannschaften des TSV 1860 München und später des FC Bayern. Bevor er 2019 zum VfB Stuttgart in die U19 aufstieg, wurde er mit der U17 des Champions-League-Siegers zweimal Deutscher Meister.

Hätte er bei den Schwaben unterschrieben, wäre er mit der zweiten Mannschaft der Schwaben in der Regionalliga Südwest in die kommende Saison gestartet. Nun ist es Hollerbachs Ziel, sich als glaubwürdiges Mitglied der Fachwelt zu etablieren.

„Benedikt ist für sein Alter sehr zielstrebig und robust, zudem wahnsinnig schnell und sucht immer seinen Weg hinter der Kette“, beschreibt Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm den Neuzugang und sieht die Verpflichtung als Bestätigung der Vereinsphilosophie: „Benedikt ist sehr schnell und sucht immer seinen Weg hinter der Kette.” „Weil wir glauben, dass er viel ungenutztes Talent hat, ist es unser Ziel, ihm dabei zu helfen, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

In den letzten Jahren haben wir dieses Kunststück bereits mit Hilfe einiger jüngerer Spieler vollbracht, und in Zukunft müssen wir diese Strategie beibehalten.”

Der SV Wehen Wiesbaden errang am vierten Spieltag der 3. Fußball-Bundesliga mit einer sehr entspannten Spielweise und viel Spaß am Toreschießen seinen zweiten Saisonsieg.

Am Sonntag setzte sich die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski mit 5:1 gegen den FC Erzgebirge Aue durch und verbesserte die Bilanz auf 2:0. Der Niederländer Thijmen Goppel erzielte mit einem Traumtor aus 25 Metern den Torschuss für seine Mannschaft gegen den Zweitligisten (6. Minute).

In den folgenden Minuten taten es Emanuel Taffertshofer (38.) und Benedict Hollerbach (49. und 61.) gleich, doch Steffen Nkansah (55.) erzielte mitten im Geschehen ein Eigentor. Das Tor von Aue erzielte Maximilian Thiel (76.).

Nicht nur das war für Wiesbaden ärgerlich; Auch Robin Heusser wurde wegen groben Spiels die Rote Karte gezeigt, was bedeutete, dass er das Spiel sofort nach seiner Einwechslung verlassen musste.

Nachdem der SVWW vier Tage zuvor die SpVgg Bayreuth mit 4:1 besiegt hatte, beeindruckte der SVWW am Sonntag erneut mit einem konzentrierten Angriffsspiel.

Benedict hollerbach vater
Benedict hollerbach vater

Ivan Prtajin, ein Neuzugang und Angreifer aus Kroatien, war noch nicht zum Gastteam gestoßen, nachdem er am Freitag von NK Olimpija Ljubljana verpflichtet worden war. Prtajin trat dem Club bei, nachdem er in Slowenien in die erste Liga aufgestiegen war.

Benedict hollerbach vater

wenige Informationen sind privat und nicht im Internet verfügbar.

Benedict hollerbach Lebenslauf

Benedict hollerbach
  • grösse
  • Bruder
  • frau
  • schwanger
  • beziehung
Lebenslauf
  • 1,81 m
  • Keine Daten verfügbar
  • Keine Daten verfügbar
  • Keine Daten verfügbar
  • Keine Daten verfügbar

Ist Benedikt der Sohn von Bernd Hollerbach?

Wiesbaden ist die erste Station im Profizirkus für Benedict Hollerbach, der nicht mit Bernd Hollerbachs Sohn Ben (Sparta Prag) zu verwechseln ist. Der Angreifer wurde an einigen der renommiertesten Nachwuchsleistungszentren der Welt ausgebildet und spielte anschließend für die Jugendmannschaften des TSV 1860 München und später des FC Bayern.

Was macht Hollerbach?

Hollerbach war in der Saison 2019/20 Cheftrainer des belgischen Erstligisten Royal Excel Mouscron, seit Sommer 2021 trainiert er den VV St. Truiden. Sein aktueller Vertrag beim VV St. Truiden läuft bis 2022/23 Jahreszeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published.