Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle

Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle | DCs My 600 Pound Life untersucht stark übergewichtige Menschen bei ihrem Versuch, Pfunde zu verlieren.

Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle
Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle

Eine Person wird als stark fettleibig bezeichnet, wenn ihr „idealer“ Body-Mass-Index (BMI) „aus dem Verhältnis der Größe einer Person zu ihrem Gewicht berechnet wird“, wie vom Highland Hospital definiert.

Eine Gruppe von Menschen In meiner 600-Pfund-Existenz stelle ich einander oft Menschen mit einem Gewicht von 600 Pfund oder mehr vor.

Die Patienten von Younan Nowzaradan oder Dr. Now werden in dieser Serie vorgestellt. Sie hoffen, durch Adipositaschirurgie Gewicht zu verlieren, aber sie müssen sich zuerst mit Dr. treffen. Nachdem Sie selbst ein wenig Gewicht verloren haben, versuchen Sie Nows Diät.

Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle

Die Patienten von Dr. Now haben ihre eigenen individuellen Ernährungsprogramme, müssen sich jedoch an einige Noom-Richtlinien halten. Die Patienten konsumieren eine kohlenhydratarme, fettarme und proteinreiche Diät mit 1200 Kalorien pro Tag.

Dazu gehören Zucker und die meisten Früchte sowie die meisten Kohlenhydrate. Diese Diät basiert auf mageren Proteinen, Gemüse und viel Wasser.

Wenn Menschen entschlossen sind, Gewicht zu verlieren, und die Ratschläge von Dr. Now gekoppelt sind, funktioniert der Ansatz in den allermeisten Situationen erfolgreich. Nach der Operation besteht jedoch bei einer Person, die mehr als 600 Pfund wiegt, ein erhebliches Risiko, Komplikationen zu entwickeln.

Die Darsteller dieser Serie sind alle gestorben, einige von ihnen an gewichtsbedingten Ursachen. Was wir über diese My 600-Pfund-Lebenssterne wissen, ist Folgendes:

Foots hatte nach dem Schießen weitere Komplikationen. Laut Click2Houston.com hatte er im November 2012 eine medizinische Episode, als er einen kommerziellen Bus fuhr, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und tötete einen Fußgänger. Feet starb am 16. Mai 2013 im Alter von 54 Jahren, weniger als ein Jahr nach seinem Tod.

Die Worte „gingen nach Hause, um beim Herrn zu sein“ tauchten in seinem Nachruf auf. Laut The Cinemaholic stand die Todesursache von Foots in keinem Zusammenhang mit dem Unfall oder seinem Gewicht.

Die achte Staffel der Reality-TV-Show von TLC zeigt Coliesa McMillian erst im März. Außerdem offenbarte sie ihr erschreckendes Gewicht von fast 300 Kilo in dem Brief, den sie an die Redaktion des Magazins schickte.

Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle
Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle

Die 41-Jährige entschied sich Anfang des Jahres für eine Gewichtsverlustoperation, um ihre überflüssigen Pfunde loszuwerden. Obwohl er immer noch zu fettleibig für die Operation war, führten die Ärzte den Eingriff an der Fernsehpersönlichkeit durch.

Ärzte gingen das Risiko schließlich ein, weil sie laut dem britischen „Mirror“ einen lebensbedrohlichen Darmverschluss befürchteten.

Ihre Tochter Hannah sagte damals der britischen Zeitung “Sun”: “Ihr geht es gut, sie muss nur wieder lernen, wie man das alles macht.”

Dies wird nicht mehr der Fall sein. Die Ermittler versuchen immer noch herauszufinden, was den Tod der vierfachen Mutter verursacht hat.

Um mit ihrem Trauma fertig zu werden, erklärte sie in „My 600-lb Life“, dass sie ihr ganzes Leben lang zu viel gegessen habe und jetzt die Pfunde loswerden wolle, um der Gesundheit ihrer Kinder zuliebe. Coliesa McMillian wurde ein Leben lang von Unglück geplagt.

Leider verstarb Coliesa nur wenige Tage, bevor er an der Fernsehsendung teilnehmen sollte. Ihr Verlobter starb bei einem Autounfall, und auch sie musste damit fertig werden.

In den letzten Monaten ihres Lebens soll Gina Marie Krasley von einer unbekannten Krankheit heimgesucht worden sein, die schließlich im Alter von 30 Jahren zu ihrem Tod führte.

Laut dem britischen „Daily Star“ war die TV-Schauspielerin kurz vor ihrem Tod bewegungsunfähig und erlitt schreckliche Beinschmerzen.

Taubheit in den Fingern war ein weiteres Symptom der Krankheit, weshalb die junge Frau eine häusliche Krankenpflege und eine neurologische Behandlung benötigte.

In der TLC-Dokumentarserie „Mein Leben mit 300 kg“ war Sean Milliken einer der herausforderndsten und auch schwersten Protagonisten:

Im Jahr 2016 verfolgte eine Kamera einen jungen Mann, der versuchte, Gewicht zu reduzieren.

Er konnte auf Dauer nicht genug Gewicht reduzieren. Sean starb im jungen Alter von 29 Jahren, wie sein Vater kürzlich auf Facebook bekannt gab. Eine Infektion soll Sean am Sonntag, den 17. Februar, das Leben gekostet haben.

Die Ärzte der Notaufnahme konnten ihn am Sonntag behandeln, aber laut Papa Matt hörte sein Herz einige Stunden später auf zu schlagen.

In der Folge konnte James Bonner die Hälfte seines Körpergewichts verlieren. Allerdings wurde im August 2018 die Leiche eines 30-jährigen Mannes entdeckt. Er nahm sich das Leben.

Auch eine weitere Teilnehmerin des Programms, Lisa Fleming, verstarb im Februar 2018 plötzlich im Alter von 50 Jahren.

„Ich liebe dich so, wie du bist. Ich bin bereit, über deine Fehler hinwegzusehen. Ich entschuldige mich dafür, dass du dich isoliert fühlst.

Bitte nehmen Sie meine Entschuldigung für das Gefühl an, dass Sie niemanden hatten, an den Sie sich wenden konnten, um Unterstützung zu erhalten.“ Er setzte Stift zu Papier und begann zu schreiben.

Er teilte auch Bilder von sich mit Destinee LaShaee und Destiny, seiner verstorbenen Schwester. Laut “Daily Mail” behaupteten Bekannte der US-Amerikanerin in anderen Facebook-Posts, Destinee habe Selbstmord begangen.

Wenn es um psychische Gesundheit ging, war Destinee LaShaee keine Ausnahme. In der Folge „Mein Leben mit 300 kg“ kämpfte sie mit 27 Jahren gegen ihr Übergewicht.

Laut Wayne Compton, dem Bruder der Transfrau, auf Facebook. „Ich liebe dich so, wie du bist. Ich bin bereit, über deine Fehler hinwegzusehen.

Ich entschuldige mich dafür, dass Sie sich isoliert fühlen. In meiner aufrichtigen Entschuldigung tut es mir leid, dass Sie glaubten, Sie hätten sonst niemanden, an den Sie sich wenden könnten, um Unterstützung zu erhalten“, erklärte er in seiner Erklärung.

Außerdem posteten er und Destinee eine Reihe von Fotos auf Instagram. Am Todestag ihrer Schwester Destiny ist die TV-Persönlichkeit, die mit bürgerlichem Namen Matthew Ventress heißt, gestorben.

Wayne Compton schickte eine herzliche Facebook-Nachricht, in der er den tragischen Tod bestätigte. „Ich liebe dich so, wie du bist. Ich bin bereit, über alle Fehler hinwegzusehen, die du machst. Es tut mir sehr leid, dass du dich die ganze Zeit über so allein gefühlt hast.

Die Aussicht, niemanden zu haben, an den ich mich wenden konnte, machte mich traurig, und es tut mir leid. Es tut mir leid, dass Sie sich gezwungen fühlten, diesen Weg zu gehen: “Eine Reihe von Fotos wurde von den beiden aufgenommen und geteilt.

Am Todestag von Schwester Destiny starb Destinee, auch bekannt als Matthew Ventress, an einem Gehirntumor. Die tatsächliche Todesursache muss noch ermittelt werden.

“My 600-lb Life” war das erste Reality-Programm, das sich auf das Leben übergewichtiger Personen und ihre Reise zu einem besseren Lebensstil konzentrierte und einen neuen Blickwinkel auf das Showgeschäft brachte.

Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle
Mein Leben Mit 300 Kg Todesfälle

Seit seiner Premiere im Jahr 2012 war das Reality-Programm von TLC ein großer Erfolg, aber einige seiner Stars hatten ein herzzerreißendes Ende. Schauen Sie sich diese Promis an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *