Oliver blume familie

Oliver blume familie | Oliver Blume, der neu ernannte Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, wird von den Gesellschaftern der Familien Porsche und Pich unterstützt. „Oliver Blume genießt seit vielen Jahren unser ausdrückliches Vertrauen“, so Wolfgang Porsche und Hans Michel Pich, die stellvertretend für die Familie Porsche erklärten.

Oliver blume familie
Oliver blume familie

Wir freuen uns darauf, dass er das große Wachstum des Volkswagen Konzerns fortsetzt und wesentliche Maßnahmen offensiv umsetzt.“

Vor dem Rücktritt von Herbert Diess als Vorsitzender des Blume-Vorstands zum 1. September war allgemein bekannt, dass Herbert Diess als Vorsitzender des VW-Vorstands abgelöst wird. Neben der Leitung der Porsche AG ist Blume auch CEO der Sportwagensparte des Unternehmens.

In den Köpfen der Familien traf Diess eine strategische Entscheidung, den Autokonzern auf Elektrofahrzeuge auszurichten. Durch ihn ist Volkswagen gut aufgestellt, um sich weiterzuentwickeln.

Familien kontrollieren den VW-Konzern in Wolfsburg über die Porsche SE, eine Stuttgarter Beteiligungsgesellschaft.

Der Gast dieser Woche reitet hoch auf dem Triumph einer deutschen Legende. Wenn er nicht in unter zwei Stunden Halbmarathons läuft, auf einen lukrativen Vorstandsposten verzichtet oder am meisten zum Konzernergebnis von Volkswagen beiträgt, gilt er als stiller Leistungsträger.

Oliver Blume, der Vorstandsvorsitzende von Porsche, gilt als Gegenentwurf zur Dieselskandal-Generation, die als lärmend und skrupellos statt höflich und teamorientiert, fast schon spießig und weich gilt, behaupten manche.

Andere betrachteten ihn im Juli 2021 als natürlichen Nachfolger von Herbert Diess (Anm. d. Red.: als diese Diskussion aufgezeichnet wurde).

Er wird laut Mitteilung auch weiterhin Vorstandsvorsitzender der Porsche AG bleiben. Blume galt lange als Diess-Nachfolger, doch die Ankündigung kam für alle überraschend.

„Die Porsche AG wird seit sieben Jahren von Oliver Blume geleitet und hat in dieser Zeit seine operativen und strategischen Fähigkeiten in unterschiedlichen Funktionen innerhalb des Konzerns und seiner zahlreichen Marken unter Beweis gestellt.

Er ist nun die ideale Besetzung, um nach Ansicht des gesamten Aufsichtsrats die Kundenorientierung und Markenpositionierung weiter zu vertiefen.

Oliver blume familie
Oliver blume familie

Die Familien Porsche und Pich haben Oliver Blume als nächsten Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen bestätigt.

„Oliver Blume genießt seit vielen Jahren unser ausdrückliches Vertrauen“, zitieren die Sprecher der Familien Wolfgang Porsche und Hans Michel Pich in einer Erklärung im Namen der VW-Dachholding Porsche SE.

Der Volkswagen-Vorstand ist zuversichtlich, dass er das Wachstum des Unternehmens fortsetzen und wesentliche Reformen auf den Weg bringen wird.

Deutschlands Hauptstadt Stuttgart Zum 1. September tritt der ehemalige Volkswagen-Chef Herbert Diess von seinem Amt als Vorsitzender des Blume-Vorstands zurück.

Als Vorstandsvorsitzender der Porsche AG wird Blume auch weiterhin die Sportwagensparte des Unternehmens leiten.

In den Köpfen der Familien traf Diess eine strategische Entscheidung, den Autokonzern auf Elektrofahrzeuge auszurichten.

„Der Volkswagen Konzern ist jetzt für die weitere Transformation gut aufgestellt, das ist sein besonderes Verdienst.“

Die Mehrheit der Stimmen im VW-Konzern in Wolfsburg hält die Stuttgarter Beteiligungsgesellschaft Porsche SE, die im Besitz der Familien der VW-Aktionäre ist.

VW hat am Freitag mitgeteilt, dass Herbert Diess, der scheidende Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, und Oliver Blume, der neue Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, das Ruder des zweitgrößten Autoherstellers der Welt übernehmen werden.

“Im gegenseitigen Einvernehmen”, erklärte VW, scheide Diess als Vorstandsvorsitzender aus. Eine Entscheidung des Aufsichtsgremiums zwang Diess jedoch nach einer Reihe von Fehlern in Bezug auf die Unternehmensstrategie, softwarebedingte Verzögerungen bei wichtigen Produktinitiativen und den Kommunikationsstil zum Rücktritt.

Auch die Familien Porsche und Pich, die mehr als die Hälfte der Stimmrechte und 31,4 Prozent der Eigentumsanteile an Volkswagen halten, drängten laut Quellen auf einen Wechsel an der Spitze.

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, war bis vor einem Jahr von seiner Position überzeugt.

Der ausgesprochene ehemalige CEO der BMW AG kämpfte bei seiner Ernennung im Jahr 2018 ständig mit den Gewerkschaften, aber der ehrgeizige Plan für Elektrofahrzeuge und die sehr öffentliche Beziehung zu Elon Musk von Tesla Inc. weckten das Interesse von US-Einzelanlegern und ließen die Aktien in die Höhe schnellen. Die amerikanische Division von VW witzelte, dass das Unternehmen “Voltswagen” heißen sollte.

Am Freitag wurde Diess nach einer Reihe alarmierender Vorfälle von den Eigentümerfamilien von VW, der Porsche- und Piech-Dynastie, abrupt entfernt.

Er wurde durch jemanden ersetzt, der weniger anstößig, freundlicher und mehr im Einklang mit den Werten des Unternehmens ist. Oliver Blume leitet die sehr erfolgreiche Porsche-Sparte von Volkswagen, die ihm unterstellt ist.

(Blume behält seinen Posten als Vorstandsvorsitzender des 911-Herstellers, wird aber auch den VW-Konzern leiten.) Interne Spannungen sollen durch den Wechsel abgebaut werden, aber Blume darf VWs neue Dynamik und Wertschöpfungspotenziale nicht verlieren.

Ohne einen Anführer, der bereit ist, unbequeme Entscheidungen zu treffen, wird die Gruppes Metamorphose vom Metal-Basher zum softwaregestützten Elektrofahrzeug-Kraftpaket würde nicht stattfinden. Trotz all seiner Mängel als Führungskraft und Kommunikator schreckte Diess nicht vor den Problemen zurück, mit denen er konfrontiert wurde.

Statt Fondsmanager aus London, Frankfurt oder New York treffen in Niedersachsen Mitglieder der Familien Porsche und Piech sowie Gewerkschaften die Entscheidungen.

Der Erhalt von Arbeitsplätzen ist wichtiger als alles andere, auch wenn sie nicht immer miteinander auskommen. Anders ausgedrückt: Das Unternehmen beschäftigt rund 670.000 Mitarbeiter in der Privatwirtschaft und ist damit einer der weltweit größten Arbeitgeber in der Privatwirtschaft.

Da Verbrennungsmotoren im Laufe des nächsten Jahrzehnts auslaufen, muss der CEO einen Weg finden, diese Interessengruppen zu besänftigen und gleichzeitig die Produktion und Technologie von VW zu modernisieren.

Porsche-Chef Matthias Müller verbrachte keine drei Jahre in der Rolle des VW-Konzernchefs, bevor er 2018 feststellte, dass es nicht viel Spaß machte (Diess ersetzte ihn). Tesla hingegen hat nichts von diesem Gepäck an seinem CEO Elon Musk.

Soweit ich das beurteilen kann, wird er sich mehr auf Evolution als auf Revolution konzentrieren. Saubere E-Fuels etwa könnten laut Blume die Laufzeit des Verbrennungsmotors verlängern.

Dann ist da noch der Wunsch von Diess, dass Volkswagen einen konzernweiten proprietären Auto-Software-Stack aufbaut, um mit Google und Apple zu konkurrieren?

Wichtige Modelleinführungen wie der elektrifizierte Porsche Macan verzögerten sich dadurch. Solange die Software funktioniert, scheint es dem Management bei Porsche egal zu sein, wer sie baut.

Volkswagen hat Oliver Blume zum nächsten Vorstandsvorsitzenden ernannt. Der 54-Jährige ist gebürtiger Braunschweiger und seit seiner Gründung im Jahr 1994 in verschiedenen hochrangigen Positionen innerhalb des Vereins tätig.

Allerdings führte er zuletzt ein ganz kleines Geschäft mit Porsche, das er künftig nebenbei weiterführen will.

Von Stuttgart bis Wolfsburg wird die Produktion von 300.000 Fahrzeugen pro Jahr auf rund 10 Millionen steigen, die Belegschaft des Unternehmens wächst im gleichen Zeitraum von rund 40.000 auf 650.000 Menschen.

Oliver blume familie
Oliver blume familie

Sowohl die Zahl als auch die Größe der Baustellen nehmen in ähnlichem Maße zu.

Leave a Reply

Your email address will not be published.