Lydia benecke ehemann

Lydia benecke ehemann
Lydia benecke ehemann

Lydia benecke ehemann | Nach ihrem Psychologiestudium arbeitete sie von 2009 bis 2011 mit dem Kriminalbiologen Mark Benecke an einem Roman.

Als Co-Autorin mehrerer seiner Bücher war sie auch Lektorin für die von ihr gegründete Benecke-Universität.

Sie wirkten bei der Veröffentlichung des Buches Aus der Dunkelkammer des Bösen 2011 mit, für das sie unter anderem

Das von Mark Benecke geschriebene Buch mit einem umfassenden psychologischen Profil des kolumbianischen Serienmörders Luis Garavito erreichte hohe Platzierungen auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Eine ihrer Haupteinnahmequellen ist das BDSM-Magazin Schlagzeilen, für das sie seit 2010 regelmäßig schreibt.

In ihrer Kolumne „Psychokiste“ beschäftigen sie sich mit verschiedenen Fragestellungen zum Thema BDSM, die allesamt aus psychologischer Perspektive betrachtet werden.

2013 beaufsichtigte sie die Erstellung eines psychologischen Profils eines historischen Serienmörders.

sowie Kannibalen Karl Denke erscheint in dem Buch Historische Serienmörder III: Karl Denke – Der Kannibale von Münsterberg: An deutscher Serienmörder von Armin Rütters mit dem Titel Karl Denke – Der Kannibale von Münsterberg: Karl Denke – Der Kannibale von Münsterberg: An deutscher Serienmörder von Armin Rütters.

ydia Benecke ist mit viereinhalb Jahren als Flüchtlingskind nach Deutschland eingewandert. Während ihrer gesamten Schulzeit absolvierte sie ein Berufsgymnasium in Psychologie und arbeitete danach als Schulpraktikantin.

während der Studienzeit in ihrer Freizeit als freie Mitarbeiterin bei einer Psychologischen Psychotherapeutin tätig.

Nach dem Abitur an der Janusz-Korczak-Gesamtschule in Bottrop studierte sie Psychologie, Psychopathologie und Forensik an der Ruhr-Universität Bochum.

Ihre Diplomarbeit befasste sich mit dem Thema “Ist das Persönlichkeitskonstrukt ‘Erfahrungssuche’ bei Sadomasochisten stärker ausgeprägt als bei Nicht-Sadomasochisten?” Sie hat es auf Deutsch geschrieben.

Als Mark zum ersten Mal mein Wohnzimmer betrat, sagte er: „Oh, ich habe alle meine Bücher nach denselben Themen geordnet“, erinnert sich Lydia.

Die „Berliner Morgenpost“ veröffentlichte einen Artikel über die Anfänge ihrer Beziehung zum Kriminalbiologen Mark Benecke (Montagausgabe). “Ja, das stimmt, das war ein bisschen seltsam.”

Ich habe den Namen ihres Mannes eingegeben.

Lydia Benecke, geboren im November 1982 in Beuten (Polen), studierte Psychologie und Psychopathologie an der Universität Warschau.

An der Ruhr-Universität Bochum studiert er Kriminologie und Forensik. Seit 2009 arbeitet sie im Bereich Psychologie, insbesondere im Bereich Gewalt und sexuelle Ausbeutung.

Lydia benecke ehemann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *