Det Müller Krank

Det Müller Krank
Det Müller Krank

Det Müller Krank |Det Müller ist ein autodidaktischer Maschinenbauer, der seit seinem 18. Geburtstag in der norddeutschen

Automobilindustrie tätig ist. Bekannt wurde Müller vor allem durch die von ihm moderierten und moderierten RTL II-Sendungen.

Müller gab 2004 sein Fernsehdebüt in der Sendung „Der Autoschrauber“ und war seitdem in einer Vielzahl von Fernsehsendungen

zu sehen, die unter anderem Themen wie Autoverkauf, Straßentests, Stunts und Fahrzeugmodifikationen behandelten.

In der seit 2007 ausgestrahlten Fernsehsendung GRIP – The Automagazine ist Müller regelmäßig als Experte für junge Autofahrer mit Rat und Tat dabei, wie sie das Beste aus ihrem Auto herausholen können.

Außerdem moderiert er gemeinsam mit den Ersatzmoderatoren Sidney Hoffmann und Lina van de Mars die Doku-Soap Mein neuer Alter, die seit 2010 läuft. Det Müller hilft Menschen mit eingeschränkter Mobilität bei der Doku-Soap.

Behalten Sie bei der Suche nach einem geeigneten Fahrzeug ein knappes Budget im Auge.

Det Müller Krank (Die Müller-Krankheit) Seit mehr als 15 Jahren bietet Det Müller Fans & Zuschauer kompetenten Motorjournalismus kombiniert mit bester Unterhaltung.

in über 700 Fernsehsendungen, dadurch…

Jetzt, wo sie sich zusammengetan haben, ist Mona auf der Suche nach dem perfekten Outfit zum Thema: “Charity Lady – Seien Sie der Hingucker auf Ihrem Event für einen guten Zweck!”

Diesmal erhält die Gewinnerin neben dem Preisgeld eine Prämie in Höhe von 1000 Euro, mit der sie einen gemeinnützigen Zweck ihrer Wahl unterstützen kann. Victoria (30), eine Montagskandidatin, würde gut passen.

Nach Guidos Meinung war an dem ersten Treffen kein bissel beteiligt. „Das ist kein Hingucker, mir fehlt das Wertige“, sagt er über sein gewähltes Outfit. “Das ist kein Hingucker, mir fehlt das Wertige.”

Laut Fashion-Papst Guido ist Mona, 46, eine Frau, “die richtig gut aussieht”, eine Frau, die “gern anlehnt”, aber auch Elemente des “Rock’n Roll” sieht er im Auftreten des Unternehmensberaters.

in den Genen und ist gespannt, wie gut Det Müller (50) sich in Boutiquen auskennt und seine 500 Euro Einkaufspauschale verwaltet.

Zu denen, die innerhalb von vier Stunden verjubelt werden müssen, gehört: “Der Det, das ist fraglos ein sehr gut riechender Berater.”

Schnell wird klar, welche Rolle der gute Det auf dieser einzigartigen Tour spielen kann und welche nicht: der ruhige Beobachter, der angenehm zustimmen kann und muss. Ihre Anregungen werden berücksichtigt –

Mona hingegen wird weitgehend ignoriert. Wenn Det zufällig in der Autowerkstatt ist, werden die Dinge höchstwahrscheinlich ähnlich ablaufen, nur umgekehrt.

Det Müller Krank

Leave a Reply

Your email address will not be published.