Nora balling krankheit

Nora balling krankheit
Nora balling krankheit

Nora balling krankheit |Thomas Anders (48) und seine Ex-Freundin Nora Balling (48) waren die 1980er-Version des Idealpaars (47

Nun war dank der Autobiografie des ehemaligen “Modern Talking”-Sängers viel Platz zwischen den beiden.

Balling, der seit 14 Jahren mit dem Entertainer verheiratet war, hatte gegen das Buch „100 Prozent Anders“ eine einstweilige Verfügung beantragt – die am Freitag (4.11.) vom Gericht bestätigt wurde.

Die Entscheidung des Landgerichts Koblenz wurde bestätigt. Thomas Anders muss sich künftig jeglicher öffentlicher Äußerungen über seine Ex-Frau enthalten, sei es im Fernsehen oder in Printmedien.

Über bestimmte Aussagen aus dem Buch darf er sich vorerst nicht weiter äußern. Dem Sänger droht eine Geldstrafe von bis zu 100.000 Euro, wenn er dem Urteil nicht nachkommt.

Während Nora erschreckend dünn und ganz in Schwarz gekleidet vor Gericht erschien, trat Thomas Anders aus beruflichen Gründen aus dem Verfahren aus – eine Entscheidung, die später rückgängig gemacht wurde.

Obwohl das Gericht das Erscheinen beider Parteien zugewiesen hatte, erschienen sie nicht. Ein zusätzlicher Befangenheitsantrag gegen alle Mitglieder der Kammer war von der Seite von Thomas Anders gestellt worden.

BUNTE.de zitierte Thomas Anders Anwalt mit den Worten: „Das haben wir in unsere Kalkulation eingerechnet.“

Aus diesem Grund haben wir auch vorab einen Antrag auf Befangenheit gestellt. „Wir werden jetzt juristisch dagegen vorgehen“, sagt der Anwalt.

Die Ex-Frau der ehemaligen Modern-Talking-Singing-Sängerin Nora teilte zwölf Jahre nach der vollzogenen

Scheidung ihre Gedanken zu diesem Thema mit. Er schildert den 46-Jährigen in seiner Autobiografie, die unter anderem eine Suche nach Geld beinhaltet.

und “fast schon krankhafte” Eifersucht in Arbeit. Nora hatte einen Maulkorb vergessen, den ihr Ex ihr versprochen hatte.

Es wurde entschieden, dass das Landgericht Koblenz Anders’ Buch eine einstweilige Verfügung gegen die Veröffentlichung seines Buches erteilen wird.

Demzufolge darf die Sängerin keine Reihe unbegründeter Anschuldigungen mehr gegen Nora verbreiten. In jedem Fall droht ihm eine Schutzanordnung von bis zu 100.000 Euro pro Verstoß. Balling, mit Hilfe von de

Wenn es um Anders geht, der 14 Jahre in einer Beziehung war, widerspricht er mehr als 15 Passagen aus dem Buch „100 Prozent Anders“. Ihr Anwalt Bernd Schneider äußert Unmut über den Ausgang des Verfahrens: „

Die Orte müssen aus dem Buch entfernt werden! Wie? Nein, das ist kein Problem für mich! “Schwärzen, rausreißen!” schreit die Menge. Außerdem: „Herr Anders muss alle Passagen vom Tisch entfernen, sonst kommt er in die Portemonnaie!“

Wie erwartet ruinierte der Rummel den Ruf des Buches nicht, wie viele befürchtet hatten. Die Verkäufe der Titel sind in der kurzen Zeit, in der Amazon sie verkauft hat, erheblich gestiegen.

Nora balling krankheit

Leave a Reply

Your email address will not be published.